Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/krankheiten

Gratis bloggen bei
myblog.de





Es wird zuviel kaputt gemacht

In manchen Städten gibt es bereits Sicherheitspersonal, oder auch die Überlegungen dazu.Teilweise ist es nicht möglich ein Fahrrad am Bahnhof abzustellen, weil das kaputt gemacht werden könnte. Eventuell handelt es sich auch um Wiederholungen, weil das ja immer wieder passiert, und unerwünscht ist.
20.11.09 22:47


Werbung


Vermieter stören immer mehr

Es gibt immer mehr Problemvermieter, die stören und aufdringlich sind. Die Mietverträge sind oft nicht Ordnung. Sie fragen komisch aus:

  • Mietschuldenfreiheitsbescheinigung vom Vormieter, oder so etwas ähnliches wie ein "Zeugnis". Diese Form von Zurückverfolgung  ist so nicht notwendig
  • Schufa-Auskunft ist unzulässig
  • Einkommensnachweise
  • Bescheinigung, dass keine (Privat-) Insolvenz vorliegt

Und solche Anforderungen haben sie bereits für winzige Zimmer mit Heizproblemen, die krank machen. Teilweise heizen sie nachts nicht, Wasser ist braun aus dem Wasserhahn, Silberfischchen sind im Bad usw.
Die Immobilienfirmen und Vermieter allgemein sind sowieso in einer stärkeren Position, und es ist für sie kein Problem jemand auch wieder loszuwerden. Deshalb ist das Schickane auf dem Wohnungsmarkt.

 

 

3.11.09 21:51


GEZ ist überflüssig

Gerade für Kranke und Pflegefälle , wie auch Geringverdiener stellt die GEZ Gebühr ein Problem dar. Schlecht ist dies auch bei öfterem Wechsel des Wohnortes. Die Regeglung, dass bei jedem Wechsel erneut geprüft wird, ob ein Fernseher, oder Radio mit dabei sind ist unbefriedigend. Andere Modelle sollten überlegt werden, um die Menschen glücklicher zu machen. Nicht in allen Ländern wird z.B. eine Gebühr erhoben.

Gebührenerhebung muss auch als kritisch beurteilt werden, weil dies in manchen faschistischen Regimen auftritt. Dahinter könnte ein undemokratischer und bürokratischer Stil vermutet werden, der psychisch krank machen könnte.

19.10.09 21:23


Keine Termine mehr frei

Derzeit gibt es selbst für die Vorsorge Probleme einen Termin bei den Arztpraxen zu erhalten. Kosten für Impfungen, wie auch die Behandlung der Zähne werden von manchen Krankenversicherungen bei einem Teil der Patienten nicht übernommen, was gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz verstösst.

Das bedeutet, dass medizinische Hilfe für manche Menschen immer mehr abgebaut wird. Die Praxen sind überlaufen und lehnen speziell die Behandlung von Kassenpatienten ab.

Der Marburger Bund gibt an,  diese schlechte gesundheitlichen Lage auch in den Krankenhäusern sei durch jahrelange falsche CDU/CSU Politik bedingt.

Angeblich caritative Organisationen wie die Kirchen machen gegen diese Problematik nichts, obwohl die gesundheitliche Fürsorge vorallem auch ihrer Klienten zu ihren Aufgaben gehört. Wegen ihrer Einnahmen durch die Kirchensteuer sind die Kirchen im Gegensatz zu anderen Verbänden und Vereinen einer der reichsten Organisationen der Erde. Das Thema Gesundheit wird von ihnen individualisiert, obwohl medizinische Hilfe für Arme überall auf der Welt zu wenig vorhanden ist.

18.10.09 21:05


Kein Erfolg mit Betreuern

Mittlerweile wurden gegen 1,2 Millionen Menschen ein Betreuer bestellt, der aber bei den meisten Betroffenen nicht in den Erfolg führt. Meistens verschlechtert sich vieles im Leben der Beteiligten, vorallem auch die finanzielle Situation. Die Betroffenen werden immer mehr zu einer Art "kostenloser Tankstelle" für viele, die anstatt selbst zu arbeiten, für sich bequem Geld, wie auch Arbeit ohne Bezahlung abschöpfen. Gerichte akzeptieren Rechenschaftsberichte der Betreuer ohne Kritik. Das sollte verändert werden.
18.10.09 20:43


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung